Arthrosen der Handwurzel-, Daumen- und Fingergelenke

Resektionsarthroplastiken / Gelenkersatz (Endoprothese)

Schmerzen bei Bewegungen und Belastungen treten am Handgelenk, am Daumen und an den Langfingern auf und sind häufig Folgen eines Verschleißes. Auch vererbte oder andere Erkrankungen sind als Ursachen möglich. Sie führen nicht selten zu einem erheblichen Verlust der Lebensqualität des Patienten.

Therapie

Zuerst sind eine genaue Erhebung des Krankheitsverlaufes sowie eine Untersuchung und weiterführende diagnostische Maßnahmen (Röntgen) notwendig. Danach muß ein individueller Therapieplan für den Patienten erstellt werden. Nicht selten führt auch hier erst eine Operation zum gewünschten Erfolg. Die Resektionsarthroplastik (Entfernung eines gelenktragenden Knochenanteils mit weiteren Maßnahmen) ist ein sehr probates Mittel zum Erhalt der Beweglichkeit und Ausschaltung des Schmerzes. Nur selten kann (nach dem gegenwärtigen Stand der Wissenschaft) ein Gelenkersatz (Endoprothese) wegen der speziellen anatomischen Verhältnisse an der Hand Abhilfe schaffen.

Komplikationen

Neben allgemeinen Komplikationen einer Operation wie Nachblutung, Infektion und Wundheilungsstörung kann es in Einzelfällen Wochen bis Monate dauern, bis sich der gewünschte Erfolg einstellt. In jedem Fall ist eine begleitende Behandlung durch einen erfahrenen Physiotherapeuten notwendig.